FC Bayern Basketball

Offizielle Webseite des fc bayern basketball

profis // 10.07.2017 13:16 Uhr

Offseason-Tagebuch Teil 1

Die Sommerpause der Bayern-Basketballer ist in vollem Gange und während hinter den Kulissen eifrig die neue Saison geplant wird, genießen unsere Jungs die spiel- und trainingsfreie Zeit. Aber wie eigentlich? Im FCBB-Offseason-Tagebuch schicken Danilo und Co. Grüße und erzählen uns, wie ihr Alltag so ohne das tägliche Mannschaftstraining so ausschaut. 

DANILO BARTHEL:

Hi nach München,

eigentlich muss ich inzwischen auch wieder „Hi aus München“ schreiben, denn mein geplanter Erholungsurlaub in Griechenland ist leider schon wieder vorbei. Die Woche war wirklich sehr schön - es war wichtig mal abzuschalten, auch wenn ich im Urlaub nicht ganz ohne Training auskomme. Die ein oder andere Einheit im Kraftraum war auch in Griechenland angesagt.

Aber um ehrlich zu sein, war es in Griechenland so heiß, dass ich ansonsten nur im Schatten oder im Wasser gelegen bin und viel Gyros und Tzaziki gegessen habe . . . ;-)

Ansonsten wird jetzt die Trainingsintensität mit Blick auf die EM wieder etwas hochgefahren. Ich habe eigentlich gar keine Trainingspause gemacht nach der Saison. Natürlich mit weniger Intensität, aber ich versuche auch in der Sommerpause ständig im Rhythmus zu bleiben, deshalb trifft man mich auch in diesen Tagen häufig in der Halle an.

Und wenn ich grade mal nicht im Audi Dome bin, zieht es mich eigentlich fast täglich in den Englischen Garten: bisschen Sonne genießen, bisschen im Eisbach schwimmen und vor allem immer wieder ein Eis essen. München hat viel zu viele gute Eisdielen, das ist wirklich meine Schwäche!

In diesem Sinne bis bald,
Euer Danilo