FC Bayern Basketball

Offizielle Webseite des fc bayern basketball

profis // 08.02.2018 11:56 Uhr

"Möchten ins Halbfinale": Erstes EuroCup-Duell mit Kazan

Nach dem Abschluss der Top16 im EuroCup sind die Viertelfinal-Duelle terminiert worden. Der FC Bayern Basketball trifft als einziger deutscher Vertreter im Kampf um den erstmaligen Halbfinal-Einzug auf Unics Kazan, den russischen Gewinner von 2011. Der Bundesliga-Tabellenführer hat als Gruppensieger in der ersten K.o.-Runde Heimrecht: Spiel 1 der Best-of-three-Serie geht am Dienstag, 6. März, ab 20.30 Uhr im Audi Dome über die Bühne. Nach der Auswärtspartie am 9. März (Fr., 18 Uhr), würde ein mögliches drittes Spiel am Mittwoch, 14. März, ebenfalls um 20.30 Uhr in München ausgetragen werden.

Für den FCBB ist es das erste Aufeinandertreffen überhaupt mit dem Klub aus der Hauptstadt der halbautonomen Republik Tatarstan. 

„Kazan ist eine sehr erfahrene Mannschaft mit exzellenten ausländischen Spielern, die letztes Jahr noch in der EuroLeague gespielt hat und von Anfang an einer der Topfavoriten auf den Titel war“, charakterisiert FCBB-Geschäftsführer Marko Pesic den nächsten Gegner. „Wir müssen diesmal unsere Erfahrungen des letzten Jahres gegen Málaga nutzen und brauchen unbedingt unsere Fans im Audi Dome.“

Trainer Sasa Djordjevic sieht es genauso: „Wir haben bisher gute Leistungen gezeigt. Aber Kazan ist natürlich ein Kandidat auf den Titel, ein echt harter Gegner. Sie haben mit ihren Möglichkeiten immer ein gutes, athletisches Team und die Ambitionen, in die EuroLeague zurückzukehren. Point Guard Colom ist im dritten Jahr dort und führt das Team; auch ihre großen Spieler wie Lasme oder Ejim, der letztes Jahr mit Venedig italienischer Meister wurde, haben viel Erfahrung. Da wird nur unsere bestmögliche Leistung reichen.“

Bayern-Kapitän Anton Gavel bekräftigte, dass sein Team „natürlich einen Schritt weiter gehen will als letztes Jahr, wir haben etwas gutzumachen und möchten ins Halbfinale“. Dafür brauche es „aber eine Steigerung, doch wir sind bereit für den Kampf und werden alles tun, damit unser Traum weiter lebt“.   

Vor einem Jahr hatten die Bayern ebenfalls als Gruppensieger die Top16 beendet, verpassten aber im entscheidenden Spiel gegen den späteren Cupgewinner Málaga knapp das Halbfinale (69:74). Kazan holte den EuroCup 2011 und stand 2014 im Finale. Am Mittwoch schlossen die Russen die Top16 mit einem 88:78 über Limoges und einer 4:2-Bilanz als Gruppenzweiter ab. Topscorer ist Center Stephan Lasme (15,1 PpS), gefolgt vom spanischen Guard Quino Colom (14,1 PpS) und dem aus Málaga gewechselten US-Guard Jamar Smith (13,6 PpS); auch der frühere BBL-Profi Trent Lockett (6,9 PpS) gehört zum Kader von Trainer Dimitris Priftis.

Die weiteren Viertelfinals lauten Darussafaka Istanbul – Boducnost Podgorica/MNE, Kuban Krasnodar/RUS – Gran Canaria sowie Reggio Emilia – Zenit St. Petersburg (6. – 14. März).