FC Bayern Basketball

Offizielle Webseite des fc bayern basketball

vorbericht // 29.12.2016 13:04 Uhr

Max Giesinger und „Lions Head“ beim Finale 2016 im ausverkauften Audi Dome

Mit dem Event „Music meets Basketball” verabschieden sich die Korbjäger des FC Bayern München am Freitagabend (30.12., 20.30 Uhr) von 2016: Rund um die letzte Partie des Jahres gegen die Löwen Braunschweig treten im bereits ausverkauften Audi Dome zwei Hitparaden-Stürmer auf: In der Halbzeitpause spielt Max Giesinger ("80 Millionen"), unmittelbar nach Spielende  „Lions Head“ („When I Wake Up“) und erneut Max Giesinger, dessen aktueller Titel „Wenn sie tanzt“ weiterhin ganz oben in den deutschen Single-Charts zu finden ist.

Die Mannschaft von Bayern-Coach Sasa Djordjevic muss ihrerseits bis auf Weiteres mit dem dritten Platz Vorlieb nehmen, nachdem Tabellenführer Ulm nicht besiegt werden konnte (79:87). „Wir müssen jetzt nach vorne schauen und daran arbeiten, dass wir uns in jedem Spiel zu hundert Prozent konzentrieren, dass die Einstellung immer stimmt und wir auch dann mentale Stärke zeigen, wenn es mal nicht so läuft“, sagte Geschäftsführer Marko Pesic am Donnerstag mit einem Verweis auf die Probleme gegen Ulm.

Auch Nationalspieler Maxi Kleber setzt darauf, dass sich sein Team noch weiterentwickeln werde: „Wir haben jetzt erst die Hälfte der Hauptrunde gespielt und somit noch viel vor uns, ehe es in den Playoffs dann nochmal von vorn losgeht. Andere Teams wie Ulm haben eben den Vorteil, dass sie schon länger zusammen und eingespielt sind. Wir setzen nun wieder neu an und wollen uns von Spiel zu Spiel verbessern und das Jahr positiv beenden.“

Braunschweig feierte zuletzt mit dem 77:61 über den direkten Konkurrenten Bremerhaven ein wichtiges Erfolgserlebnis im Abstiegskampf. Topscorer der Niedersachsen (6:24 Punkte, Platz 16) ist Jamal Boykin mit 15 Punkten pro Partie und acht Rebounds. „Braunschweig hat sich in den letzten vier, fünf Spielen enorm verbessert, wir müssen dieses Spiel ernst nehmen“, mahnt Marko Pesic.

Pokal-Auslosung mit Max Giesinger

Hochspannung verspricht die Auslosung der drei Viertelfinal-Spiele um den Einzug ins TOP FOUR der easyCredit BBL in Berlin (18./19. Februar). In der Losschüssel werden sich die ersten Sechs der sogenannten Pokal-Tabelle (Wertung Hinrunde, exklusive Ausrichter Berlin) befinden: Ulm, Bamberg, die Bayern, Bayreuth, Bonn und Ludwigsburg.

Die Ziehung nimmt Sänger Max Giesinger vor dem Tip-Off vor: Die Auslosung der drei Qualifikations-Spiele (21./22. Januar) startet auf dem Parkett kurz nach Beginn der Live-Übertragung von „Telekom Basketball“ (ca. 20.16 Uhr). Auch über den Facebook-Account der Bayern-Basketballer (@fcbbasketball) wird die Ziehung dann zu verfolgen sein.

Info Max Giesinger:

2016 kann ohne Übertreibung als das Jahr des Max Giesinger bezeichnet werden. Ganz seinem Albumtitel entsprechend, eroberte „Der Junge, der rennt“ die deutsche Musiklandschaft im Sturm: Die erste Single „80 Millionen“ bringt es inzwischen auf rund 23 Millionen Views bei YouTube und kletterte bis auf Platz zwei der Charts. Mit mehr als 200.000 abgesetzten Exemplaren erreichte der Song schon im Juli Goldstatus. „Wenn sie tanzt“ steht aktuell auf Platz 15 der deutschen Single-Hitliste.

Nach einem umfangreichen Open Air-Sommer mit mehr als 60 Shows und der Herbst-Tour geht es für den gebürtigen Karlsruher und seine Band ab Februar 2017 mit zahlreichen Konzerten in Deutschland und der Schweiz weiter.

Info „Lions Head“:

Die Gruppe „Lions Head“ um den New Yorker Sänger und Songwriter Ignacio „Iggy“ Uriarte mauserte mit der Single „When I Wake Up“ ebenfalls zum Ohrwurm-Produzenten. Uriarte legte den Grundstein für seine Karriere als Kind an der Metropolitan Opera und begleitete Größen wie Luciano Pavarotti. Mit unzähligen Platten und Musikinstrumenten im Gepäck machte er sich schließlich auf die Suche nach neuen Abenteuern und landete in Deutschland. Hier traf er den Produzenten und DJ Chrome.

„Begging“ hieß 2015 der groovige Sommer-Hit des Amerikaners, der zum Teil auch in München lebt. Mit dem neuen Album „LNZHD“ geht es ab März wieder auf Tour.

„Music meets Basketball“ wird ermöglicht durch die freundliche Unterstützung der FCBB-Partner BayWa, Allianz, 95.5 Charivari, emilo Spezialitätenrösterei, Flughafen München, Hirmer, Leonardo Hotels, MAN und Paulaner.

Die nächsten Spiele:

  • Freitag 30. Dezember, 20.30 Uhr: FCBB – Löwen Braunschweig (easyCredit BBL)
  • Mittwoch, 4. Januar, 20 Uhr: ratiopharm Ulm – FCBB (EuroCup Top16)
  • Samstag, 7. Januar, 20.30 Uhr: MHP Riesen Ludwigsburg – FCBB (easyCredit BBL)
  • Mittwoch, 11. Januar, 20 Uhr: FCBB – Khimki Moskau (EuroCup Top16)
  • Mittwoch, 18. Januar, 20 Uhr: FCBB – Lietkabelis Panevezys/LTU (EuroCup Top16)

FCBB Saisonmagazin

Hier gibt's das neue Saisonmagazin als Download.