FC Bayern Basketball

Offizielle Webseite des fc bayern basketball

herren-2 // 11.11.2017 23:41 Uhr

FCBB II kassiert bittere Auswärtsniederlage

Nach einer guten Leistung im Heimspiel gegen Frankfurt wähnte sich die zweite Mannschaft des FC Bayern Basketball auf dem Wege der Besserung, doch die Leistung im Auswärtsspiel beim Aufsteiger KIT SC GEQUOS Karlsruhe war ein herber Rückfall. Die jungen Bayern boten erneut eine zu wenig konstante Leistung, bei der auch 27 Punkte von Karim Jallow nicht halfen, und mussten mit 70:82 (40:38) die siebte Saisonniederlage verkraften.

FCBB-Coach Kostic schickte zunächst Georg Beyschlag, Nelson Weidemann, Karim Jallow, Marvin Ogunsipe und Nemanja Markovic in die Partie. Die Gäste starteten konzentriert und gingen schnell durch einfache Punkte am Brett durch Nemanja Markovic in Führung (4:0/1.Spielminute).

In der Folge leisteten sich die Bayern einige Fehlwürfe und Ballverluste, die der Aufsteiger postwendend zu einem 9:0-Lauf nutzte, Oliver Kostic sah sich gezwungen, seine erste Auszeit zu nehmen (10:13/5.). Getragen vom erneut starken Karim Jallow konnte der Rückstand zum Viertelende zumindest minimiert werden (20:24/10.).

Den besseren Start in den zweiten Spielabschnitt hatten dann auch die Gastgeber, die eine dreiminütige Phase der Bayern ohne Korberfolge zu einer zweistelligen Führung nutzten (31:20/23.). Karim Jallow riss das Spiel nun deutlich an sich und war quasi an allen erfolgreichen Aktionen zur Verkürzung des Rückstands beteiligt (32:37/17.). Mit zwei verwandelten Freiwürfen von Georg Beyschlag eroberten die Bayern pünktlich zur Halbzeitpause die Führung zurück (40:38/20.).

Einmal mehr erfolgte nach einem guten Viertel der unmittelbare Einbruch im darauffolgenden: Nach einem 3:12-Lauf aus Bayernsicht musste Oliver Kostic erneut eine Auszeit nehmen (43:50/24.). Ein Korbleger von Sebastian Rauch verkürzte zum Viertelende (58:60/30.). Der auch in der zweiten Halbzeit nur durch Fouls zu stoppende Karim Jallow eroberte mit Unterstützung von Marvin Ogunsipe die Führung nochmals zurück (61:60/33.).

Vor allem in den entscheidenden Schlussminuten machte sich das verlorene Reboundduell (30:40) und eine äußerst schwache Dreierquote von 16 Prozent negativ bemerkbar und verhinderten eine neuerliche Wende im Spiel. So mussten die Bayern mit einer bitteren und ernüchternden 70:82-Niederlage beim Tabellenletzten den Heimweg antreten.

Für den FCBB spielten: Karim Jallow (27 Punkte), Marvin Ogunsipe (15/11 Rebounds), Georg Beyschlag (11), Nemanja Markovic (6), Sebastian Rauch (5), Nelson Weidemann (4), Amar Gegic (2), Bruno Vrcic, Luca Burkardt und Kilian Binapfl.

Am kommenden Samstag, 14.00 Uhr ist der unmittelbare Tabellennachbar Würzburg zu Gast im Audi Dome.