FC Bayern Basketball

Offizielle Webseite des fc bayern basketball

herren-2 // 03.02.2017 13:02 Uhr

FCBB II reist nach Leipzig

Mit einer gemischten Bilanz von zwei Siegen und zwei Niederlagen hat der FCBB II den Monat Januar beendet. Den beiden Auftakterfolgen gegen Frankfurt und in Elchingen folgten zwei knappe Heimniederlagen gegen Leverkusen und Weißenhorn. Der Februar wird nun am kommenden Sonntag, 5. Februar, mit dem Auswärtsspiel in Leipzig eröffnet (Spielbeginn 16 Uhr).

Der Saisonverlauf der Leipziger kann zumindest als unglücklich betrachtet werden. Zu Saisonbeginn fehlte ihnen mit Sascha Leutloff ihr erfahrenster Spieler verletzungsbedingt. Seit Mitte Januar der deutsche Point Guard Guy Aud, der immerhin für 10,7 Punkte im Schnitt gut war. Wohl auch aufgrund der Tabellensituation, die Sachsen sind Vorletzter, hat die Mannschaft von Trainer Anton Mirolybov zu Jahresbeginn personell nochmal nachgelegt und sich mit Cardell Jamar McFarland auf der Shooting Guard Position verstärkt. Der US-Amerikaner feierte mit 10,8 Punkten und 4,3 Assists in den vier absolvierten Spielen einen soliden Einstand. Teaminterner Topscorer ist mit 21,5 Punkten Power Forward Jordan Michael Faison.

Da der letzte Playoff-Platz acht für die Leipziger nur zwei Siege entfernt ist und Begegnungen gegen die Bayern für alle ProB-Vereine immer ein großes Ereignis sind, wird die Kostic-Truppe auf einen hochmotivierten Gastgeber treffen.

Eine entsprechende schwere Partie erwartet Oliver Kostic: "Leipzig ist eine gute und erfahrene Mannschaft, die momentan darum kämpft, ihre Tabellensituation zu verbessern. Das Spiel kann für beide Mannschaften entscheidenen Charkater haben. Daher erwarte ich einen harten Kampf über 40 Minuten. Wir werden hart dafür arbeiten, dass wir das positive Gefühl eines Sieges wieder entdecken können."

Nach zwei knappen Heimniederlagen mit vier (gegen Leverkusen) bzw. sechs Punkten (gegen Weißenhorn) wollen die Bayern nun in einem Auswärtsspiel zurück in die Erfolgsspur. Waren es gegen Leverkusen deutlich zu viele Ballverluste, verloren die jungen Bayern gegen Weißenhorn das Reboundduell recht deutlich.