FC Bayern Basketball

Offizielle Webseite des fc bayern basketball

herren-2 // 30.01.2017 22:35 Uhr

FCBB II mit Heimniederlage gegen Weißenhorn

Zur ungewohnten Tipp-Off-Zeit standen sich am Montagabend mit dem FCBB II und den Weißenhorn Youngstars zwei Nachwuchsprogramme in der 2. Basketball-Bundesliga ProB gegenüber. Die Gäste präsentierten sich im Audi Dome als starke Kontrahenten und fügten den Bayern dank der besseren ersten Halbzeit (30:40) eine 71:77-Niederlage zu.

Die Mannschaft von Oliver Kostic trat dabei mit Ausnahme von Ivo Garic in Bestbesetzung an. Georg Beyschlag, Karim Jallow, Luca Burkardt, Tobias Korndoerfer und Nemanja Markovic bildeten die erste Fünf, die im Duell zweier ganz junger ProB-Mannschaften einen denkbar schlechten Start erwischte (0:5/2. Spielminute).

Die ersten Bayernpunkte besorgte in der vierten Minute Nemanja Markovic nach einem Offensivrebound, und anschließend erzielte Georg Beyschlag mit einem Wurf im Fallen und anschließendem Freiwurf den Ausgleich (5:5/4.).

Dieser Wachmacher gab dem Bayernspiel aber nicht die erhoffte Wendung, da die Gäste zu einfach das Brett attackieren konnten (8:14/7.). Beide Mannschaften machten es zu Beginn des zweiten Viertel der jeweiligen gegnerischen Offensive extrem schwer, zu Punkten zu kommen, und so war es nur logisch, dass der erste Punkt in diesem Viertel nach einem Ogunsipe-Freiwurf fiel (15:20/13.).

Doch die Bayern kämpften sich jetzt in die Partie. Ein Dreier von Dejan Kovacevic brachte das Team näher heran (21:22/15.). Insgesamt blieb das Münchner Spiel jedoch zu wechselhaft und die Gäste zu treffsicher von außen, so dass es mit einem zweistelligen Rückstand in die Pause ging (30:40/20.).

Eine veränderte Bayernmannschaft stand dann zu Beginn des zweiten Spielabschnitts auf dem Parkett im Audi Dome. Eine ganz andere Körpersprache übertrug sich nun auch auf die Zuschauer, die die Mannschaft nun lautstark unterstützten (36:44/33.). Nach gleich drei Dreiern in Folge waren Beyschlag, Ogunsipe & Co endgültig in der Partie (47:53/38.). Nach einem guten dritten Abschnitt war allerdings ein erfolgreicher Buzzerbeater-Tip-In der Gäste (54:58/30.) schlichtweg ärgerlich.

Durch einen Dreier vom gut aufgelegten Marvin Ogunsipe glichen die Bayern erstmals in der Partie aus (60:60/33.). Leider konnten die Kostic-Schützlinge ihren guten Lauf nicht beibehalten, und nach einem Dreier vom BBL-erfahrenen Joschka Ferner nahm Oliver Kostic eine Auszeit (65:74/38.) Ein Dreier von Nelson Weidemann schürte noch einmal die Hoffnung der Bayern, aber am Ende wog die Hypothek der schwachen erste Halbzeit doch zu schwer, und man musste sich erneut knapp zu Hause geschlagen geben.

Für den FCBB spielten: Nelson Weidemann (17 Punkte/4 Dreier), Georg Beyschlag (13), Marvin Ogunsipe (13/3 Dreier), Dejan Kovacevic (9), Nemanja Markovic (8), Karim Jallow (7), Tobias Korndoerfer (2), Amar Gegic (2), Luca Burkardt, Erol Ersek, Jannick Jebens und Mario Hack Vazquez.