FC Bayern Basketball

Offizielle Webseite des fc bayern basketball

herren-2 // 16.02.2017 18:47 Uhr

FCBB II am Freitagabend gegen Würzburgs Nachwuchs

Eine starke Zwischenbilanz kann die zweite Mannschaft des FC Bayern Basketball ziehen, nachdem sie in der vergangenen Woche durch das 79:67 in Lich vorzeitig die Playoff-Teilnahme in der 2. Bundesliga ProB Süd perfekt machen konnte. Dabei trotzten die jungen Bayern sogar dem Fehlen von Erol Ersek und Nelson Weidemann, die mit der U18 beim Euroleague-Turnier in Spanien im Einsatz waren. Der elfte Saisonsieg bedeutete für den Aufsteiger gleichzeitig auch den sicheren Klassenerhalt.

Nun gilt alle Konzentration der K.o.-Runde, die Mitte März beginnt und für die man die bestmögliche Ausgangsposition haben will. Derzeit ist die Mannschaft von Trainer Oliver Kostic Fünfter, nach oben wie nach unten sind noch Verschiebungen möglich in den verbleibenden drei Spielen der Hauptrunde. Die vier Erstplatzierten haben in der ersten Playoff-Runde Heimrecht. Rang vier nimmt momentan noch Bayer Leverkusen ein; die Münchner liegen derzeit nur einen Sieg hinter dem Rekordmeister und empfangen zum vorletzten Heimspiel der regulären Saison an diesem Freitagabend (17.2., 20.30 Uhr) den Nachwuchs aus Würzburg im Audi Dome.

Die Unterfranken liegen derzeit knapp über dem Strich. "Würzburg kämpft noch um die Playoffs und kommt deshalb mit Ambitionen zu uns", weiß Oliver Kostic. "Wir haben zwar eines unserer Saisonziele erreicht, aber wir sind weiterhin hungrig auf Siege und wollen unser Spiel verbessern. Dafür müssen wir am Freitag vor allem die Transition des Gegners kontrollieren und die Mann-gegen-Mann-Duelle sowie den Rebound-Vergleich gewinnen."

Topscorer der Gäste um Coach Peter Günschel ist der US-Amerikaner Vincent Sanford mit 17,7 Punkte im Schnitt, er kam zuletzt auch in der BBL-Mannschaft der Würzburger zum Einsatz. Im Hinspiel war er bei der 78:88-Niederlage der Bayern mit 26 Punkten, sechs Rebounds und drei Assists überragender Mann. Ihm folgt Landsmann Marcellus Barksdale mit 16,1 Punkten und 6,1 Rebounds im Schnitt. Drittbester Scorer ist Maximilian Ugrai (12,5), der jedoch vorrangig im BBL-Kader steht und daher nur zu sechs Einsätzen kam.

Die letzten Hauptrunden-Spiele des FCBB II

Freitag, 17. Februar, 20.30 Uhr: FCBB II – TG s.Oliver Würzburg

Sonntag, 26. Februar, 16 Uhr: Giants TSV 1861 Nördlingen – FCBB II

Samstag, 14. März, 19.30 Uhr: FCBB II – PS Karlsruhe Lions