FC Bayern Basketball

Offizielle Webseite des fc bayern basketball

nachwuchs // 09.02.2018 20:08 Uhr

ANGT 2018: Bayern-Talente starten mit zwei Siegen

Bei der deutschen Vorrunden-Premiere des 16. „Adidas Next Generation Tournament“ im Münchner Audi Dome hat die U18 des FC Bayern Basketball einen perfekten Start hingelegt: Die Mannschaft von Trainer Demond Greene und Assistent Oliver Kotsic gewann sowohl den Auftakt am Freitagvormittag gegen Olympiakos Piräus (74:66) als auch das Abendspiel vor rund 700 Zuschauern gegen Betis Sevilla (69:67). Am Samstagmittag (12.30 Uhr) spielen die Bayern-Talente gegen Bamberg. In Gruppe B untermauerte der Nachwuchs von Real Madrid mit einem hohen Erfolg über Alba Berlin (98:56) seine Favoritenrolle.

FCBB – Olympiakos Piräus 74:66 (33:32)

Mit einem umkämpften Sieg gegen Piräus startete die U18 des Gastgebers in das Turnier, erfolgreichster Schütze war Jim Gietz mit 13 Punkten. Demond Greene begann das Spiel mit Bruno Vrcic, Jeremia Agyepong, Kilian Binapfl, Julius Düh und Matej Rudan. Der kroatische Auswahlspieler eröffnete das Spiel mit einem sehr seltenen vier-Punkt-Spiel: Er wurde beim erfolgreichen Dreier gefoult und versenkte auch den Freiwurf (4:0). In heimischer Halle ließ man jedoch vor rund 200 Zuschauern zu viele offene Würfe ungenutzt, sodass sich die Griechen mit Zug zum Korb in die Partie arbeiteten (15:12/10.). Die Schlussminute der ersten Hälfte gehörte dem italienischen U16-Nationalspieler Sasha Grant, er verhalf dem FCBB zur knappen Halbzeitführung.

Was sich im ersten Durchgang bereits abgezeichnet hatte, fand auch im zweiten seine negative Fortsetzung: Die Bayern ließen viele Chancen an der Linie (insgesamt 14 von 33) liegen und konnten nicht richtig enteilen (53:53/30.). Mit zwei Dreiern zu Beginn des letzten Viertels von Rudan und Luc van Slooten setzten sie sich Bayern dann aber leicht ab (59:54/32.). Der gut aufgelegte Guard Gietz brachte sein Team dann mit Übersicht ins Ziel.

FCBB U18: Jim Gietz (13 Punkte/5 Assists), Sasha Grant (11), Kilian Binapfl (11), Matej Rudan (9), Bruno Vrcic (9), Luc van Slooten (9), Julius Düh (7), Daniel Zdravevski (3), Nat Diallo (2), Jonas Gieseck, Melvin Papenfuß und Jeremia Agyepong.

FCBB – Betis Sevilla 69:76 (38:35)

Eine starke kämpferische Leistung war auch Grundlage für den zweiten Erfolg. Diesmal trug Kilian Binapfl seine Farben mit 28 Punkten. Coach Greene musste jedoch auf Matej Rudan verzichten, der sich im ersten Spiel verletzt hatte. So schickte er zunächst Jim Gietz, Kilian Binapfl, Bruno Vrcic, Julius Düh und Daniel Zdravevski in das zweite Duell des Tages. Die Bayern hatten von Anfang an einen guten offensiven Rhythmus und Daniel Zdravevski sorgte mit seinen zwei Punkten für die erste zweistellige Differenz (19:9/6.). Nat Diallo sorgte mit einem krachenden Dunk für ein Ausrufezeichen (21:9/8.). Im zweiten Viertel kämpfte sich Sevilla zurück in die Partie und konnte mit einem Buzzerbeater das Spiel zur Halbzeit eng gestalten (38:35/20.). Im gut gefüllten Audi Dome entwickelte sich im dritten Viertel ein intensives Spiel, in dem Sevilla sich mit dem letzten Wurf ein 53:51 holte.

Nach Wiederbeginn blieben die Bayern jedoch beständig in Front. Die Schlussminuten waren geprägt von enormer Hektik und Foulproblemen bei  den Bayern: Luc van Slooten und Bruno Vrcic mussten das Spielfeld frühzeitig verlassen. Ein Block von Grant und Freiwürfe von Binapfl machten alle Hoffnungen der Spanier auf ein erneutes Comeback aber zunichte (69:64/40.).

FCBB: Kilian Binapfl (28 Punkte/8 Rebounds), Bruno Vrcic (12), Daniel Zdravevski (7), Luc van Slooten (7/9 Rebounds), Julius Düh (6), Sasha Grant (4), Jim Gietz (2), Nat Diallo (2), Melvin Papenfuß (1), Jeremia Agyepong, Jonas Gieseck und Matej Rudan.

Die weiteren Spiele vom Freitag:

Bamberg – Betis Sevilla 83:72 (39:40)

Real Madrid – Alba Berlin 98:56 (48:31)

ratiopharm Ulm – Darussafaka Istanbul 51:75 (26:31)

Bamberg – Olympiakos 74:89 (37:51)

STREAM: Alle Spiele sind live auf der FCBB-Homepage zu sehen: www.fcb-basketball.de 

GAME CENTER: Alle Live-Daten gibt es unter http://www.adidasngt.com/u18

Samstag, 10. Februar

8.30 Uhr: Berlin - Ulm

10.30 Uhr: Real Madrid - Darussafaka

12.30 Uhr: FCBB - Bamberg

14.30 Uhr: Olympiakos - Sevilla

16.30 Uhr: Ulm - Real Madrid

18.30 Uhr: Berlin - Darussafaka Istanbul

Sonntag, 11. Februar:

10 Uhr: Spiel um Platz 7 (4. Gruppe A - 4. Gruppe B)

12 Uhr: Spiel um Platz 5 (3. Gruppe A - 3. Gruppe B)

14 Uhr: Spiel um Platz 3 (2. Gruppe A - 2. Gruppe B)

16 Uhr: Finale (1. Gruppe A - 1. Gruppe B)

18 Uhr: Siegerehrung