FC Bayern Basketball

Offizielle Webseite des fc bayern basketball

nachwuchs // 09.05.2017 10:47 Uhr

U14 erreicht starken 6. Platz bei der EYBL

Im Superfinale in Riga beendete die U14 des FCBB die Saison in der European Youth Basketball League auf dem beachtlichen 6. Platz. Die besten zehn Teams aus vielen Ländern Europas trafen sich am Wochenende vom 5. bis 7. Mai in der lettischen Hauptstadt, um den Sieger der EYBL auszuspielen.

Freitag, 5. Mai
Spiel 1 vs. BS Trinta (Russland)
Zum Auftakt traf der deutsche Vertreter quasi im Achtelfinale auf einen Gegner aus Moskau. Am Ende einer schlechten ersten Halbzeit lagen die Münchner zur Halbzeit schon mit 14 Punkten zurück, doch nach der Halbzeitansprache zeigten die Roten ein komplett anderes Gesicht und kämpften sich Stück für Stück zurück ins Spiel. Vor allem die Verteidigungsleistung war auf einem sehr hohen Niveau. Nur zehn Punkte erlaubten die FCBB-Youngster dem Gegner in der zweiten Hälfte, so konnte das Spiel noch 63:54 gewonnen werden.

Spiel 2 vs. BS Klaipeda (Litauen)
Im Viertelfinale wartete mit Klaipeda ein Team, das wie so häufig bei Litauischen Mannschaften gespickt war mit starken Schützen. Dies sollte den Münchnern 1,9 Sekunden vor dem Ende auch zum Verhängnis werden. Nach einem tollen Spiel auf sehr hohem Niveau und einem ausgeglichenen Spielstand kurz vor Ende des Spiels trafen die Litauer fast mit der Schlusssirene einen Dreier zum Sieg. Sichtlich frustriert schlichen die Bayern in die Kabine. Coach Wedell fand dennoch sehr lobende und stolze Worte: „Meine Jungs haben keinen Grund, auch nur eine Sekunde den Kopf in den Sand zu stecken, schon alleine die Tatsache, bei einem Turnier mit über 50 Teams aus ganz Europa im Viertelfinale gestanden zu haben, ist mehr als eine stolze Leistung.“

Sonntag, 7 Mai
Spiel 3 vs. BC Ezerzeme (Lettland)
Im letzten Spiel des Turniers ging es gegen ein lettisches Team. Die Münchner rotierten viel, und alle zwölf Spieler kamen nochmals zum Einsatz. Nach einem ausgeglichenen Start konnten die Letten dank eines 13:0-Laufs davonziehen. Die bayrischen Jungs warfen nochmal alles in die Waagschale und kämpften sich Mitte des vierten Viertels noch einmal auf vier Punkte ran. Die Letten hatten aber auch darauf eine Antwort, konterten mit zwei erfolgreichen Dreiern und machten somit den Deckel auf den Sieg. Somit beendeten die Münchner das Turnier auf dem 6. Platz.

Coach Wedell nach einer erfolgreichen EYBL-Saison: „Wir können sehr stolz sein auf dieses Team. Wir haben, denke ich, nicht nur den FCBB, sondern auch den deutschen Nachwuchsbasketball sehr positiv auf europäischem Spitzenniveau vertreten können. Vielen Dank an alle, die dabei mitgewirkt haben. Für uns bleibt jetzt nicht viel Zeit durchzuatmen, am Wochenende steht die Süddeutsche Meisterschaft an. Dort treffen wir in der Säbenerstr auf den TV Memmingen, Eintracht Frankfurt und die BSG Ludwigsburg. Wir hoffen und zählen natürlich auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung.“

Für den FCBB spielten:
Arian Culum, Maxwell Dongmo Temoka, Moritz Gradl, Robbie Groh, Jakob Hanzalek, Florian Hermann, Moritz Hölzer, Alexander Kellerer, Jonas März, Louis Nauthon, Abraham Retz, Felix Schäffer, Benjamin Schröder und Luis Wulff.

Die Spiele am kommenden Wochenende finden alle in der Städtischen Sporthalle in der Säbenerstr. 49 statt.

Die Spiele in der Übersicht:

  • Samstag, 13.05.2017 15:30, FC Bayern München - Eintracht Frankfurt           
  • Samstag, 13.05.2017 17:45, BSG Basket Ludwigsburg - TV Memmingen        
  • Sonntag, 14.05.2017 09:00, BSG Basket Ludwigsburg - Eintracht Frankfurt   
  • Sonntag, 14.05.2017 11:15, FC Bayern München - TV Memmingen 
  • Sonntag, 14.05.2017 14:15, TV Memmingen - Eintracht Frankfurt    
  • Sonntag, 14.05.2017 16:30, FC Bayern München - BSG Basket Ludwigsburg