FC Bayern Basketball

Offizielle Webseite des fc bayern basketball

nachwuchs // 17.03.2017 11:32 Uhr

FC Bayern Basketball - Jugend: Playoff-Auftakt der NBBL /JBBL vor Entscheidungsspiel

Gleich zwei spannende und zugleich bedeutende Bundesligaspiele stehen am Sonntag in der Säbenerstraße auf dem Programm. Um 14.00 Uhr empfängt die JBBL den Nachwuchs der Crailsheim Merlins. Im Anschluss um 17.00 Uhr startet die NBBL gegen Ludwigsburg in das Abenteuer Playoffs 2017.

Eine besondere Brisanz verspricht das Achtelfinale in der U19-Bundesliga zwischen dem FC Bayern Basketball und der Porsche BBA Ludwigsburg. Die Bayern treffen dabei auf den ehemaligen NBBL-Trainer Felix Czerny mit seiner neuen Mannschaft.
„Bayern hat eine sehr starke Mannschaft, in der besten NBBL Division Zweiter zu werden, gibt das eindeutig wieder. Die Mannschaft ist tief besetzt und hat mit Pecarski, Weidemann, Jebens, Gegic und Ersek fünf Spieler, die zweistellig scoren. Außerdem verteidigt das Team sehr druckvoll. Ich erwarte also eine hochintensive, begeisternde Play-Off Serie. Persönlich freue ich mich auf die Begegnung mit Weggefährten und Freunden aus meiner tollen Zeit in München“, freut sich Felix Czerny auf seine Rückkehr nach München.
Topscorer der Ludwigsburger ist der Power Forward Mateo Seric, der im Schnitt für 18,5 Punkte und 8,5 Rebounds gut ist. Seit Jahresbeginn erhält er vor allem Unterstützung vom kroatischen Point Guard Matej Jelovcic, der mit 13,6 Punkten und drei Assists pro Spiel einen gelungenen Einstand in Deutschland feierte.
Die Gastgeber gehen mit der Empfehlung der besten Korbdifferenz (+320) in der ausgeglichenen Division Südost und einer starken Form im Jahr 2017 in die Playoffs. Mit Ausnahme eines kleinen „Betriebsunfalls“ in Weißenfels konnten die Bayern sechs von sieben Spielen für sich entscheiden. Der Tabellenzweite definiert sich vor allem über ein starkes Teamplay und eine intensive Verteidigung. Gleich fünf Spieler punkten im Schnitt zweistellig.

Coach Demond Greene blickt voraus: „Ludwigsburg ist eine sehr starke Mannschaft, die von ihrer aggressiven Verteidigung lebt, gerade von ihren Guards. Sie machen enormen Druck auf die Aufbauspieler und sind erfolgreich damit. Dazu haben sie noch sehr viele große Spieler, angeführt von Seric, die alle unter dem Korb gefährlich sind und sehr gut rebounden, vor allem am offensiven Brett. Unser Ziel ist natürlich, die nächste Runde zu erreichen, aber mit Ludwigsburg haben wir wirklich einen sehr schweren Gegner. Wir müssen gegen den Druck der Guards ankämpfen und das Rebounding kontrollieren.“

Die Ausgangslage für die JBBL könnte spannender kaum sein. Noch zwei Runden sind in der Hauptrunde zu spielen, und die Bayern liegen derzeit mit einer Bilanz von vier Siegen und vier Niederlagen mit Rang vier auf dem letzten Playoff-Platz. Ihr kommender Gegner Crailsheim steht auf Platz fünf. Die Zuschauer können sich dabei auf ein wahres Endspiel freuen. Mit einem Sieg können die Bayern die Playoff-Teilnahme perfekt machen, da sie selbst im Falle einer Niederlage nicht mehr von Platz vier zu verdrängen sind. Sie behalten in jedem Fall den direkten Vergleich gegenüber den Merlins. Die Mannschaft von Berthold Bisselik geht dabei mit psychologischen Vorteilen in dieses Entscheidungsspiel. Das Hinspiel vor vier Wochen entschied Matteo Brazzi mit einem Mitteldistanzwurf wenige Sekunden vor Schluss zum 73:71.
„Wir freuen uns auf dieses Endspiel gegen Crailsheim. Wir trainieren das ganze Jahr, um uns zu verbessern und uns gegen starke Gegner zu messen. Die Hauptrunde war bisher der spannendste Wettbewerb, den ich in den letzten sieben Jahren in der JBBL erlebt habe. Jedes der ersten fünf Teams hätte in dieser ausgeglichenen Gruppe das Weiterkommen verdient und sich wahrscheinlich in allen anderen Gruppen durchgesetzt. Jetzt kommt es zu einem echten Showdown, und wir werden alles versuchen, uns gegen diesen physisch starken Gegner mit drei Spielern über 2,05 Meter Körperlänge durchzusetzen“, meint Berthold Bisselik vor dem Spiel am Sonntag.

Die Spiele am Sonntag in der Säbenerstraße 49:
14.00 Uhr, JBBL – Crailsheim Merlins
17.00 Uhr, NBBL - Porsche BBA Ludwigsburg