Schools Cup

Entscheidung in letzter Minute - Luisengymnasium siegt

Im Finale des DAB bank Schools Cup 2011, am 09. April 2011, gewinnt das Luisengymnasium knapp mit 5:3 gegen die Mannschaft von der Klenzeschule.

Das Spiel wurde vor über 3.000 Zuschauern in der ausverkauften Eissporthalle in der Halbzeitpause eines ProA-Spiels unserer Profis ausgetragen. In den 7 Minuten auf dem Parkett entwickelte sich ein äußerst spannendes Spiel. Die Viertklässler des "Team Klenze" glichen kurz vor Schluss zum 3:3 aus. Doch dann spielten die ein Jahr älteren Fünftklässler vom Luisengymnasium ihre ganze Erfahrung aus. Sie behielten in der Schlussphase die Nerven und erzielten in der letzten Minute des Finals den Siegtreffer.

Bei der Siegerehrung gingen natürlich auch die zweiten Gewinner nicht leer aus. Die Schüler der Klenzeschule erhielten für einen hervorragenden zweiten Platz die Silbermedaille. Das "Team Luisen" durfte sich indes die Goldmedaille um den Hals hängen lassen.


DAB bank Schools Cup 2011 - das Finale

Im Finale des DAB bank Schools Cup 2011 stehen sich am 9. April die Sportarbeitsgemeinschaften (SAGs) der Grundschule Klenzestraße und des Luisengymnasiums gegenüber. Das Endspiel findet in der Halbzeitpause der ProA-Begegnung zwischen dem FC Bayern München und den Cuxhaven BasCats statt.

Das erste Halbfinale des 2. Schools Cup 2011 bestritten am 19. März die SAGs der Agilolfinger Grundschule und der Grundschule Klenzestraße. Das Spiel endete mit einem Sieg der äußerst engagiert zu Werke gehenden Schüler der Klenzeschule, die im Spielverlauf drei Körbe erzielten. Der zweite Finalteilnehmer wurde am 26. März zwischen der SAG der Grundschule Tumblingerstraße und der des Luisengymnasiums ermittelt. In einem temporeichen Spiel setzte sich die Auswahl des Luisengymnasiums mit zwei Treffern durch.

Die Spieldauer des Finales beträgt 7 Minuten bei durchlaufender Zeit. Für jedes Team dürfen je 7 Spieler zum Einsatz kommen. Die Sieger des Endspiels erhalten Medaillen in Gold, die unterlegene Mannschaft wird mit Silber ausgezeichnet. Die Bronzemedaillen für den dritten Platz teilen sich in diesem Jahr die Agilolfinger Grundschule und die Grundschule Tumblingerstraße.

Ein kurzer Rückblick

In der Saison 2009/2010 starteten die Basketballer des FC Bayern München den 1. Schools Cup während der Bundesliga-Heimspiele. Acht Schulauswahlen der Jahrgänge '97 und jünger traten in der Halbzeitpause im K.o.-Modus gegeneinander an, um Münchens beste Basketballschule zu ermitteln. Nach sieben Spieltagen standen am Ende die Schüler des Albert-Einstein-Gymnasiums (AEG) als Sieger fest. Durch tatkräftige Unterstützung des Hauptsponsors der ProA-Basketballer wird das Turnier zum DAB bank Schools Cup.

Der DAB bank Schools Cup 2011 auf einen Blick:

19.03., Halbfinale 1: Agilolfinger Grundschule vs. Grundschule Klenzestraße - 0:3

26.03., Halbfinale 2: Grundschule Tumblingerstraße vs. Luisengymnasium - 0:2

09.04., Finale: Grundschule Klenzestraße vs. Luisengymnasium - 3:5


Offizieller Nachwuchspartner
Werde Teil des Rookies Club